Organisation

Dieses RoboLab wird üblicherweise nach dem Ende der Prüfungszeit im Frühjahr sowie Sommer durchgeführt.
Da die Kapazitäten begrenzt sind, werden drei Durchgänge pro Studienjahr angeboten, einer davon im Sommersemester.

Termine

Die Termine für das Wintersemester 20/21 lauten wie folgt:

1. Durchgang2. Durchgang

Zeitraum:

Mittwoch, 10.03.2021 bis Dienstag, 23.03.2021

Mittwoch, 24.03.2021 bis Freitag, 09.04.2021

Einführung:

10.03.2021, 09:30 in <TBA>

24.03.2021, 09:30 in <TBA>

Prüfung:

23.03.2021 im APB-Foyer und E023 (gestaffelt)

09.04.2021 im APB-Foyer und E023 (gestaffelt)

Die Einschreibung für die Durchgänge wird ab 11.01.2021 8:00 freigegeben und ist dann bis 07.03.2021 möglich.
Die Einschreibung für die Prüfung findet im üblichen Zeitraum (11. - 24.01.2021) statt.
Ein Rücktritt von der Prüfung ist möglich bis zum 19.03.2021 bzw. 06.04.2021 (abhängig vom gewählten Durchgang) bis 23:59.

Einschreibung

  • Bachelor Informatik / Medieninformatik

    • jExam: Einschreibung in einen Durchgang

    • jExam: Einschreibung für die Prüfung (INF-B-230)

  • Diplom Informatik

    • jExam: Einschreibung in einen Durchgang

    • jExam: Einschreibung für die Prüfung (INF-D-220-2)

  • Diplom Informationssystemtechnik

    • jExam: Einschreibung in einen Durchgang

    • HISQIS: Einschreibung für die Prüfung (INF-B-230 / 21210)

  • Bachelor Physik mit Nebenfach Informatik

    • E-Mail: Einschreibung für einen Durchgang

    • HISQIS: Einschreibung für Referat und Bericht (Module 71430 + 71420 / Phy-Ba-NPW-INF)

  • Bachelor Medienforschung mit EB Medieninformatik

    • jExam: Einschreibung in einen Durchgang

    • HISQIS: Einschreibung für die Prüfung (PhF INF-B-230)

Ein Rücktritt vom RoboLab ist bis zu drei Werktage (inkl. Samstag) vor der Prüfung möglich.
Im Zweifel hilft ein Blick in die eigene Prüfungsordnung.

Sprecht euren Rücktritt im Vorfeld mit uns ab und meldet euch beim Prüfungsamt von der Prüfungsleistung ab!

Kurzer Überblick

  • Aufteilung und Arbeit in Gruppen mit je 3 Studenten

  • Fachübergreifende Inhalte:

    • Programmierung mit Python3

    • Kollaboratives Arbeiten und Versionierung mit Git

    • Mathematik und Sensorik

    • Projektplanung und Aufgabenverteilung

    • Agile Enwicklungsprozesse

    • Dokumentation

Die Gruppen werden zu Beginn nach einem kleinen Einstufungstest per Zufallsgenerator zusammengesetzt. Die Anwesenheit bei der Einführungsveranstaltung ist daher nicht nur wegen allgemeiner Informationen besonders wichtig, sondern weil eine nachträgliche Zuteilung zu einer Gruppe äußerst schwierig ist.

Aufgrund der hohen Anzahl von Teilnehmern und um Chancengleichheit zu gewährleisten können wir keine Team-Wünsche berücksichtigen.

Ablauf

Das Praktikum beginnt mit der Einführungsveranstaltung am ersten Tag. Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Aufgabe wird ein kleiner Einstufungstest zur Einschätzung der Kenntnisse durchgeführt. Anschließend bieten wir unterschiedliche Einführungsvorträge in die Versionsverwaltung mit Git sowie die Arbeit mit Python an.
Die Gruppeneinteilung und Bekanntgabe der Räume findet online statt. Die Lego-Kästen werden ebenfalls in den Räumen durch die Tutoren ausgegeben. Der Zeitpunkt wird während der Einführung bekanntgegeben.

Am Nachmittag finden sich die Gruppen mit ihren jeweiligen Tutoren in den Räumen ein und nehmen die ersten Schritte am Projekt vor.
In den darauffolgenden zwei Wochen stehen euch die Tutoren mit Rat und Tat zur Seite, helfen bei Fragen weiter und überprüfen den jeweiligen Projektfortschritt.

Die Tutoren führen mit jeder Gruppe täglich ein Meeting durch (sog. Stand-up Meeting), um den aktuellen Stand, Fragen und Probleme zu besprechen. Außerdem kann so die Teamarbeit besser durch uns bewertet werden.

Stand-up Meeting kurz erklärt:
Stand-up Meetings kommen aus dem Bereich der Agilen Softwareentwicklung und finden täglich statt.
Sie dauern 5-10 Minuten (maximal), sind informativ und sollen folgende Fragen beantworten:

1) Was wurde gemacht?
2) Woran wird aktuell gearbeitet?
3) Wo gibt es Probleme?

Prinzipiell besteht keine Anwesenheitspflicht, man sollte sich jedoch bei der Gruppe und den Tutoren abmelden, wenn etwas dazwischen kommt.
Die Arbeitszeit kann ansonsten frei eingeteilt werden, wobei wir noch einmal darauf hinweisen, dass das RoboLab ein Vollzeitpraktikum und Gruppenarbeit ist.
Auch findet an Wochenenden von uns aus keine Betreuung statt, wobei natürlich trotzdem am Projekt gearbeitet werden kann. Das ist vor allem sinnvoll, wenn ihr hinter dem Zeitplan seid.

Am letzten Tag des Praktikums findet die Prüfung im Foyer des Andreas-Pfitzmann-Bau statt. Eine ausführliche Beschreibung der genauen Modalitäten und mehr Informationen dazu gibt’s im Kapitel Prüfung.
An diesem Termin, wie auch der Einführungsveranstaltung, besteht Anwesenheitspflicht!

Kontakt